Erstmals Preisverleihung des Wettbewerbs MUNDUS VINI NORDIC

Die Preisträger des ersten MUNDUS VINI Nordic©Meininger Verlag

Kopenhagen, 10. September 2019.  Zum ersten Mal kürten der Meininger Verlag und das Deutsche Weininstitut (DWI) die Sieger des neuen Weinwettbewerbs MUNDUS VINI NORDIC. Die Preisverleihung fand am 10. September in der Kopenhagener Weinhandlung Kjær Sommerfeldt mit zahlreichen Gästen aus der Weinbranche und Spitzengastronomie statt.

Geehrt wurden die Winzer Franz Keller, Karl Haidle, Hans Wirsching, Harald und Jürgen Krebs, Oliver Zeter, Principal Castell’s Domain, Hofmann, Stern, Witwe Dr. H. Thanisch Erben Müller-Burggraef sowie Forster and Meier. Nach einem Grußwort der stellvertretenden deutschen Botschafterin, Anke Meyer, moderierten Christian Wolf, Director Degustation Meininger Verlag, und die Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner die Preisverleihung gemeinsam. Im Anschluss daran stellten die elf Kategorie-Sieger ihre Weine im Rahmen einer Tischpräsentation den geladenen Gästen vor.

Gemeinsam mit den Agenturen des DWI in den vier skandinavischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden sollen in den kommenden zwei Jahren weitere Aktivitäten rund um die Siegerweine von MUNDUS VINI NORDIC organisiert und das Standing deutscher Weine in Skandinavien nachhaltig gestärkt und gefördert werden, erklärte DWI-Geschäftsführerin Monika Reule

Mit dem Ziel, den Export deutscher Weine in Skandinavien weiter zu fördern, hatte der Meininger Verlag gemeinsam mit dem Deutschen Weininstitut (DWI) den neuen Weinwettbewerb MUNDUS VINI NORDIC im Juni 2019 ins Leben gerufen. Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass die Juroren nahezu ausschließlich aus Skandinavien stammen, um die prämierten Weine perfekt auf den Geschmack und die Erwartungen des „nordischen Gaumens“ abzustimmen.

Die wichtigsten Weinexperten aus den skandinavischen Ländern verkosteten im Juni im Schauspielhaus Teaters Skuespilhusin Kopenhagenverdeckt 660 deutsche Weine nach dem anerkannten Bewertungssystem von  MUNDUS VINI. Zu den 53 Juroren zählten Frederik Kreutzer (Dänemark), Petteri Harjula (Finnland), Steffen Riis Christiansen (Norwegen) und Anders Levander (Schweden).

Die Jury zeichnete insgesamt 100 Weine mit Goldmedaillen und 164 mit Silbermedaillen aus. Zusätzlich wurde in jeder Kategorie der Sieger gekürt. Die angestellten Weine kamen aus allen deutschen Anbaugebieten. Die meisten Einreichungen entfielen auf die Pfalz, Rheinhessen und Baden. Knapp 300 Weine waren Rieslinge in allen Geschmacksrichtungen, gefolgt von Spätburgunder und Weißburgunder. Aus dem Jahrgang 2018 kam mehr als die Hälfte der Weine im Wettbewerb.

Die Sieger in den 11 Kategorien

Riesling trocken
2017 Riesling Steinwerk trocken
Weingut Meier, Weyher, Pfalz

Riesling halbtrocken
2017 Riesling feinherb
Weingut Forster, Rümmelsheim, Nahe

Riesling restsüß
2017 Berncasteler Doctor Riesling Kabinett
Weingut Witwe Dr. H. Thanisch Erben Müller-Burggraef KG, Bernkastel-Kues, Mosel

Grauburgunder trocken
2018 STERN Grauer Burgunder vom Lösslehm
Weingut Stern, Hochstadt, Pfalz

Weißburgunder trocken
2017 Eselpfad Weißer Burgunder trocken
Weingut Hofmann, Appenheim, Rheinhessen

Silvaner trocken
2017 Kugelspiel Silvaner trocken VDP.ERSTE LAGE
Fürstlich Castell’sches Domänenamt e. K., Castell, Franken

Aromatische Rebsorten weiß trocken
2017 Sauvignon Blanc Fumé trocken 
Oliver Zeter, Neustadt-Haardt, Pfalz

Weißwein restsüß
2018 Iphöfer Kalb Gewürztraminer Spätlese VDP.ERSTE LAGE
Hans Wirsching KG, Iphofen, Franken

Spätburgunder trocken
2017 Gutswein Spätburgunder trocken
Weingut Harald und Jürgen Krebs GbR, Freinsheim, Pfalz

Lemberger trocken
2016 Stettener Mönchberg Gehrnhalde Lemberger GG VDP.GROSSE LAGE
Weingut Karl Haidle KG, Kernen, Württemberg

Deutscher Sekt
2015 Pinot Rosé Brut
Weingut Franz Keller, Vogtsburg-Oberbergen, Baden

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer