Höheres Tempolimit auf Norwegens Straßen

Norwegens Verkehrsminister Jon Georg Dale will Tempolimit effektiver einsetzen @Frøydis Tornøe /SD

Oslo, 22. August 2019. Norwegens Verkehrsminister Jon Georg Dale will das Tempolimit auf einigen Strecken heraufsetzen, um die Straßeninfrastruktur optimal zu nutzen. Die Akzeptanz der Verkehrsteilnehmer für unterschiedliche Geschwindigkeitsbegrenzungen hänge auch davon ab, welche Grenzen sinnvoll und logisch erscheinen, je nachdem, wie die Verkehrsteilnehmer die Bedingungen selbst wahrnehmen, erklärte er. Ein Vorschlag mit konkreten Angaben zu sechs Strecken wurde heute an die Straßenverwaltung übergeben. Im September sollen die Änderungen in Kraft treten. Nach drei Jahren soll diese Maßnahme ausgewertet werden. Auch die Benutzer der Straßen sollen dann zu ihren Erfahrungen befragt werden. 

“Wir möchten den Reisetag für Menschen so einfach, sicher und effektiv wie möglich gestalten. Um dies zu erreichen, hatten Investitionen in neue Straßenprojekte in den letzten Jahren einen hohen Stellenwert. Der Standard der Straßen wurde erhöht, um einen schnellen, effizienten und sicheren Transport zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang  ist es auch wichtig, Geschwindigkeitsbegrenzung vorzugeben, die auf den verschiedenen Strecken Sinn machen. Wir schlagen daher vor, das Tempolimit auf sechs verschiedenen Strecken im ganzen Land heraufzusetzen”, so Dale. Es handelt sich jeweils um kurze Streckenabschnitte auf der E 18, der E136, der Rv80, der E 16 und der E 6. Bis auf eine Ausnahme wird das Tempolimit um 10 km/h erhöht, auf eine Abschnitt der E18 um 20 km/h.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität