Norwegens Regierung legt neue Deutschlandstrategie vor

Oslo, 13. Juni 2019. Die norwegische Regierung hat heute eine neue Deutschlandstrategie vorgelegt. Vor dem morgigen Besuch des deutschen Außenministers Heiko Maas in Oslo präsentiert Norwegen damit die Schwerpunkte der Zusammenarbeit aus norwegischer Sicht für die kommenden Jahre. Die erste norwegische Deutschlandstrategie wurde 1999 veröffentlicht, die letzte stammt aus dem Jahr 2016.

“Deutschland ist Norwegens wichtigster Partner in Europa. Das deutsch-norwegische Verhältnis ist sehr gut, und wir arbeiten intensiv zusammen. Norwegen und Deutschland sind sich einig, dass nicht zuletzt die multilaterale Zusammenarbeit und eine regelgetriebene Weltordnung im Vordergrund stehen”, sagt Außenministerin Ine Eriksen Søreide.

Die Strategie sei ein Instrument für eine gesunde, strategische und koordinierte norwegische Herangehensweise an die Zusammenarbeit mit Deutschland. Mit der Aktualisierung der Strategie soll die Zusammenarbeit zwischen Norwegen und Deutschland auf der Grundlage gemeinsamer Interessen und zum gegenseitigen Nutzen weiterentwickelt werden. Die neue Strategie beruhe in größerem Maße als bisher auf der deutsch-norwegischen Zusammenarbeit in internationalen Fragen. Die Strategie decke jedoch die meisten Politikbereiche ab.

Wichtigstes Anliegen der Strategie sei es,  gemeinsam mit Deutschland multilaterale Institutionen, internationale Verhaltensregeln und einen freiheitlichen Wertegemeinschaft zu verteidigen und zu stärken sowie Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit, Frieden und Sicherheit, nachhaltige Entwicklung, Klima und Umwelt zu fördern.

Lesen Sie hier die Deutschlandstrategie in deutscher Sprache.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Der Ozean bleibt Norwegens wichtigste Einnahmequelle