Vattenfall expandiert mit InCharge-Netz nach Norwegen

Vattenfall bietet in Norwegen auch smarte Lösungen für das Aufladen zu Hause.©Vattenfall

Stockholm, 6. März 2019. Der Energiekonzern Vattenfall will ein bedeutender Player als Anbieter von Ladeleistungen für Elektroautos in Norwegen werden. Seit dem 6. März bietet das eMobility-Ladenetz “InCharge” seine Leistungen auch in Norwegen an.

Im Laufe des Jahres will InCharge durch Kooperationen mit Partnerunternehmen in ganz Norwegen expandieren und zahlreiche öffentliche Ladestationen installieren.

Für das Aufladen zu Hauses bietet Vattenfall das Paket “Smart Hjemme“ an. Außerdem können Kunden schnelles Aufladen zu einem um 20 Prozent günstigeren Tarif in Schweden nutzen, beispielsweise im Einkaufszentrum Nordby in Strömstad an der Westküste.

Norwegen ist damit der fünfte Markt für InCharge nach Schweden, Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien. „Die Norweger haben Elektroautos ins Herz geschlossen, aber die Ladestationen haben nicht ganz Schritt gehalten“, sagt Susanna Hurtig, Chefin von Vattenfall E-Mobility Nordic. „Wir beobachten die große Nachfrage nach dem InCharge-Angebot in Schweden, und jetzt, wo wir vor einem weiteren Ausbreitung von Elektroautos stehen, sind wir überzeugt, dass die Norweger offen für intelligente, neue Lösungen sind.“

Im April hatte der schwedische Energiekonzern die neue Geschäftseinheit “InCharge”gegründet, um sein Angebot an Ladelösungen schrittweise auf neue Märkte auszuweiten.

„Ein Vorteil von InCharge ist, dass wir bereits viele Partner in Europa haben, ein starkes internationales Wachstum verzeichnen Wir wollen den norwegischen Elektroautofahrern das Aufladen erleichtern. Unser Ziel ist es, auf dem norwegischen Markt eine bedeutende Rolle zu spielen „, sagt Tomas Björnsson, Leiter des internationalen Geschäftsbereichs E-Mobility von Vattenfall.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer