Entra übernimmt Sundtkvartalet vollständig

Der Bürokomplex Sundtkvartalet im Zentrum von Oslo. Foto: Skanska

 

OSLO, 5. Juli 2017. Der norwegische Immobilienkonzern Entra hat mit Skanska Commercial Development Norway einen Vertrag zur Übernahme der ausstehenden 50 % der Anteile an dem Bürokomplex Sundtkvartalet im Zentrum von Oslo unterzeichnet. Der Preis liegt bei 795 Millionen Kronen (84 Millionen Euro). Dem Vertrag zufolge wird Entra den Anteil von Skanska zum 30. September übernehmen.

„Sundtkvartalet ist ein hochmolderns Bürogebäude mit BREEAM-NOR-Zertifizierung auf dem Niveau „Excellent“, in das mehrere attraktive Mieter eingezogen sind. Das Gebäude beherbergt außerdem eine neue Mehrzweckhalle, die der Stadt Oslo gehört“, erklärte Björn Mattson, geschäftsführender Direktor von Skanska CDN. Mit einer neuen Fußgängerbrücke werde der Komplex demnächst noch besser angebunden.

Im Dezember 2016 eröffnet, verfügt Sundtkvartalet als erstes Projekt von Skanska CDN in Norwegen über 31.300 m² Bürofläche, die bislang zu 92% vermietet ist. Zu den Mietern gehören Skanska, Knowit, Manpower, IBM und Tidal. Skanska war auch Generalauftragnehmer für den Bau des Objekts.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus