Fraunhofer und Sintef erhalten Wirtschaftspreis 2017

Oslo, 23. Juni 2017. Das in Aachen ansässige Fraunhofer Institute für Production Technology und die norwegische SINTEF Raufoss Manufacturing haben den Deutsch-Norwegischen Wirtschaftspreis 2017 erhalten. Dies gab die Deutsch-Norwegische Handelskammer bekannt.

„Seit Jahrzehnten werden bedeutende bilaterale und europäische Innovationsprojekte in den Bereichen Produktion, Materialien, ICT, Industriemanagement oder Industrie 4.0 von den beiden Forschungsinstituten initiiert und erfolgreich umgesetzt. Die Partnerschaft zeichnet sich nicht nur durch ihre lange Tradition aus, sondern wird auch in Zukunft den grenzüberschreitenden Wissens- und Erfahrungsaustausch vorantreiben“, sagt die Jury in ihrer Begründung. In einer Zeit, in der Norwegen seine Industrie umstellen, digitalisieren und automatisieren muss, leiste die Kooperation zwischen beiden Instituten einen besonders wertvollen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung.

Der Preis wurde im Rahmen des Sommerfests der Deutsch-Norwegischen Handelskammer vom deutschen Botschafter in Norwegen Dr. Thomas Götz am 15. Juni in Oslo vergeben. Stellvertretend nahmen Axel Demmer, Head of Department bei Fraunhofer, und Odd Myklebust, Projektleiter bei Sintef, den Preis entgegen.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden