Geringes Wachstum in der verarbeitenden Industrie

Oslo, 10. Mai 2017. Norwegens Verarbeitungsindustrie wuchs nach Angaben des Statistikamtes SSB im ersten Quartal 2017 um 0,5 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Einen bedeutenden Zuwachs von 8,7 Prozent erzielte die in einer statistischen Einheit zusammengefassten Gruppe Petroleumindustrie, Chemieindustrie und Pharmaindustrie, wobei der Sprung der Produktion in der Pharmaindustrie hinter diesem Wachstum steckt.

Insgesamt haben die Probleme der Petroleumindustrie bei den damit zusammenhängenden Bereichen wie Maschinenbau, Schiffbau und Metallproduktion einen Rückgang von 4,3 Prozent im ersten Quartal 2017 gegenüber dem vierten Quartal 2016 verursacht.

Die Industrieproduktion insgesamt wuchs um 1,4 Prozent. Während die Produktion von Öl und Gas im ersten Quartal 2017 gegenüber dem vierten Quartal 2016 um 5,1 zurückging, wuchs die Erdgasproduktion um 2,8 Prozent.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus