Stromer-E-Bikes jetzt auch auf dem norwegischen Markt

Schick, sportlich, stressfrei und nachhaltig – mit diesem Image sollen E-Bikes von myStromer AG künftig in Norwegen verkauft werden©myStromer AG
Schick, sportlich, stressfrei und nachhaltig – mit diesem Image sollen E-Bikes von myStromer AG künftig in Norwegen verkauft werden©myStromer AG

Oberwangen, 21. Februar 2017. Der Schweizer Hersteller von E-Bikes, myStromer AG, hat die Interplaza AS aus Oslo mit dem Vertrieb seiner Produkte in Norwegen beauftragt. Interplaza vertritt bereits renommierte Sportmarken wie Castelli, On, Phenix oder Reusch auf dem norwegischen Markt. Wie myStromer AG mitteilt, seien die Osloer unternehmerisch mit dem größten Ford-Vertragshändler Norwegens verbunden und brächten daher wertvolle Erfahrung aus der Autoindustrie mit. „Interplaza wird es deshalb verstehen, ein Produkt wie Stromer in Norwegen optimal zu vermarkten. Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit“, sagt Tomi Viiala, Vice President Sales der myStromer AG.

Gerade in der nordischen Hauptstadt hätte das Unternehmen substantielle Veränderungen in Sachen Mobilität beobachtet, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Die norwegische Regierung gebe sich als Unterstützer alternativer Mobilitätskonzepte und habe dies durch die Ankündigung entsprechender Investitionen in die Fahrradinfrastruktur unterstrichen. Durch seine Premium-Strategie sowie konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen von Pendlern aus suburbanen Bereichen sehe Stromer seine S-Pedelecs als ideale Alternative zum Auto.

Diese Einschätzung teilt auch Per Gunnar Haugen, Geschäftsführer beim neuen Vertriebspartner Interplaza: „Stromer ist eine starke Marke mit einer eindrucksvollen Erfolgsgeschichte, die auf verlässlicher, spürbarer Qualität fußt. Damit stellt Stromer eine natürliche Größe im erstarkenden Green Commute Market dar.“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus