Implenia an Erneuerung der Küstenstraße E39 beteiligt

Implenia erhielt einen Auftrag zur Erneuerung eines Abschnitts der Küstenstraße E39, die von Bergen nach Trondheim führt.©Implenia
Implenia erhielt einen Auftrag zur Erneuerung eines Abschnitts der Küstenstraße E39, die von Bergen nach Trondheim führt.©Implenia

Dietlikon, 13. Februar 2017. Das Schweizer Bauunternehmen Implenia hat von der Norwegischen Straßenbaubehörde (NPRA) einen weiteren Auftrag erhalten. Implenia gewann eine Ausschreibung zur Erneuerung eines Streckenabschnitts der Europastraße E39, die von Bergen nach Trondheim führt. Konkret wird das Unternehmen die Straße zwischen Bjøset und Skei an der Nordseite des Jølstra Sees sanieren und erweitern.

Wie das Unternehmen mitteilt, entspreche der Abschnitt, der täglich von rund 3.500 Fahrzeugen befahren wird, nicht mehr dem geforderten Straßenstandard. Das Projekt beinhaltet die Erneuerung des Deckbelags und des Frostschutzes auf einer Länge von elf Kilometern und die teilweise Erweiterung der Fahrspuren. Zusätzlich wird Implenia auf der Strecke von Årdal nach Skei einen neuen 6,5 Kilometer langen Fuß- und Fahrradweg bauen. Hierzu gehört auch die Erstellung von fünf Brücken, wovon zwei als Fußgänger- und Fahrradbrücken genutzt werden können. Die Arbeiten für das umfassende Infrastrukturprojekt beginnen im Februar 2017 und werden unter laufendem Verkehr durchgeführt.

„Wir freuen uns auf den Start dieses spannenden Projekts“, sagte Stig Ingar Evje, CEO von Implenia Norwegen, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von rund 319 Millionen NOK (38 Millionen CHF) und wird 2019 für den Verkehr freigegeben.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden