Norwegen übernimmt Präsidentschaft des Nordischen Ministerrates

©Søren Sigfusson/norden.org
©Søren Sigfusson/norden.org

Tromsø/Kopenhagen, 23. Januar 2017. Norwegen übernimmt für 2017 die Präsidentschaft des Nordischen Ministerrates – eine Institution des Nordischen Rates, in dem Dänemark, Island, Norwegen, Schweden und Finnland die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen koordinieren. „Wir übernehmen die Präsidentschaft in einer Zeit, in der sich die Welt schnell ändert“, sagte Frank Bakke-Jensen, Minister für EU- und EEA-Angelegenheiten und zuständig für die nordische Zusammenarbeit. Die Eröffnungsveranstaltung fand während der Arktis-Konferenz in Tromsø statt. Hier wurde darüber beraten, wie die nordische Zusammenarbeit nachhaltiges Wachstum und Innovation in der Arktis unterstützen kann. Die enge und effektive Kooperation im Norden habe für die norwegische Regierung hohe Priorität, so Bakke-Jensen.

Gemeinsam betrachtet liegen die nordischen Staaten im Ranking der größten Volkswirtschaften der Welt auf Platz 11.

Die enge nordische Kooperation sei die natürliche Antwort auf die wachsende Unberechenbarkeit in der globalen Situation. „Wir werden daran arbeiten, die nordische Region weiter zu entwickeln und sicherzustellen, dass diese Region die am weitesten integrierte Region der Welt bleibt“, sagte Norwegens Premierministerin Erna Solberg.

Die Präsidentschaft des Ministerrates übernimmt ein Land für jeweils ein Jahr und bestimmt in dieser Zeit das Programm der Kooperation. Für Norwegen liegen die Schwerpunkte der Präsidentschaft

  • in der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, der Transformation in eine grüne, emissionsfreie Wirtschaft, der Integration und der Zusammenarbeit im Gesundheitswesen;
  • in der Stärkung der Zusammenarbeit der europäischen Politik und in der Schaffung einer starken nordischen Stimme in der europäischen Politik sowie
  • in der weiteren Entwicklung der strategischen Partnerschaft im Bereich der Außenpolitik.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus