WEF: Norwegen mit dem höchsten Lebensstandard

Schlendern an der Aker Brygge. Norwegen hat nach der jüngsten Studie des World Economic Forums den höchsten Lebensstandard@Visit Norway
Schlendern an der Aker Brygge in Oslo. Norwegen hat nach der jüngsten Studie des World Economic Forums den höchsten Lebensstandard@Visit Norway

Davos, 16. Januar 2017. Norwegen wurde in einem Bericht des World Economic Forums zum Land mit dem höchsten Lebensstandard gekürt. Im „Inclusive Growth and Development Report 2017“, der einen Tag vor Eröffnung der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums vorgestellt wurde, hat Norwegen in fünf der sieben übergeordneten Kategorien Bestnoten erhalten. Luxembourg und die Schweiz belegen im Ranking Platz 2 und 3, Deutschland liegt auf Platz 13.

Nach Angaben der Studie ist der Lebensstandard in den Industrienationen in den vergangenen fünf Jahren zurückgegangen. Das jährliche Einkommen sank in 26 wirtschaftlich fortgeschrittenen Ländern zwischen 2008 und 2013 um 2,4 Prozent. In den Entwicklungsländern ist das durchschnittliche Einkommen in diesem Zeitraum um 10,7 Prozent gewachsen. Die meisten Länder würden bedeutende Chancen verpassen, Wirtschaftswachstum zu generieren und Ungleichheiten abzubauen, heißt es in einer Pressemeldung des World Economic Forums. Die Wachstumsmodelle und die hierfür eingesetzten Maßnahmen der Politik würden einer grundsätzlichen Neujustierung bedürfen.

Einkommen und Wirtschaftswachstum seien nicht die maßgeblichen Faktoren für den Wohlstand einer Nation, so die Autoren. Bei der Bewertung der einzelnen Länder wurden unter anderem Bildung,  grundlegende Dienstleistungen und Infrastruktur, Korruption, Finanzvermittlung, Direktinvestitionen, Wertschöpfung, Unternehmerschaft und Beschäftigung berücksichtigt.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus