Arctic-Frontiers-Konferenz im Januar 2017 in Tromsø

Mitte November fand in Bremen ein Seminar zur Artenvielfalt in der Arktis statt©Arctic Frontiers
Mitte November fand in Bremen ein Seminar zur Artenvielfalt in der Arktis statt©Arctic Frontiers

Tromsø, 28. November 2016. Vom 22. bis 27. Januar 2017 findet in Tromsø die nächste Jahreskonferenz der Organisation Arctic Frontiers statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „White Space – Blue Future“. Referenten sind unter anderem Norwegens Premierministerin Erna Solberg, Finnlands Premierminister Juha Sipilä, die Außenminister von Norwegen, Schweden und den Niederlanden sowie weitere Minister, Wissenschaftler, hochrangige Wirtschaftsvertreter und Vertreter von Umweltorganisationen. Die Konferenz ist sowohl eine Bestandsaufnahme des gegenwärtigen Wissens über die Arktis als auch eine Verständigung über den Umgang mit dieser Region.

Arctic Frontiers ist eine internationale Vereinigung zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung der Arktis. Sie bringt Wissenschaftler, Regierungs- und Wirtschaftsvertreter sowie Umweltaktivisten zusammen, um über aktuelle Fragen zu diskutieren. Zwischen den Jahreskonferenzen finden Seminare in verschiedenen Ländern statt. Am 17. November veranstaltete Arctic Frontiers gemeinsam mit dem Alfred Wegener Institute (AWI) in Bremen ein Seminar zur Artenvielfalt in der Arktis.

 

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Norwegen –Vorposten der NATO im Hohen Norden