Bericht zu staatlichem Eigentum jetzt in englischer Sprache

Oslo, 21. Oktober 2016. Norwegens Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei hat „The State Ownership Report 2015“, den im Juni in norwegischer Sprache erschienenen Bericht über die staatlichen Anteile an Norwegens Unternehmen 2015, jetzt in englischer Sprache veröffentlicht. Darin werden alle Beteiligungen aufgelistet sowie detaillierte Informationen über die einzelnen Unternehmen sowie über das Management durch den Staat gegeben.

Der norwegische Staat ist an 70 Unternehmen beteiligt. Der Wert der Anteile wird mit 644 Milliarden NOK angegeben, etwa 67 Milliarden Euro (31.12.2015). Das wertvollste der an der Oslo Stock Exchange gelisteten Unternehmen im Staatsbesitz oder mit staatlicher Beteiligung ist Statoil mit einem Anteil von 50,5 Prozent vor Telenor mit 23,0 Prozent und der Bank DNB ASA mit 11,6 Prozent. Für 2015 erhält der Staat eine Dividende von 29,9 Milliarden NOK.

Insgesamt sind elf Ministerien mit dem Management der Unternehmen mit staatlichem Anteil beauftragt. Das Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei hat mit 30 Firmen die meisten Unternehmen in der Verantwortung. Im Verantwortungsbereich des Ministeriums für Petroleum und Energie liegen sechs Unternehmen.

Die meisten Mitarbeiter aller in Staatsbesitz befindlichen Unternehmen hat die Gesundheitsbehörde Helse Sør-Øst RHA mit einem Anteil von 21,3 Prozent vor Telenor mit 12,5 Prozent und Statoil mit 7,7 Prozent.

Übergreifendes Ziel der staatlichen Beteiligungen ist die Wertschöpfung. Wie Monica Mæland, Ministerin für Handel und Industrie, im Vorwort des Berichtes schreibt, verfolgen die Unternehmen, an denen der Staat beteiligt ist, das kommerzielle Interesse, mit dem investierten Kapital langfristig den größtmöglichen Gewinn zu erzielen. Dort, wo sektorale politische Interesse überwiegen, sollen diese so effizient wie möglich erreicht werden.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

Deutsch-norwegische Beziehungen im Fast-Track-Modus