Entwicklungsplan für Byrding-Vorkommen

Die Entwicklung des Byrding-Vorkommens wird über die existierende Plattform Troll C erfolgen©Torger Rød, Statoil
Die Entwicklung des Byrding-Vorkommens wird über die existierende Plattform Troll C erfolgen©Torger Rød, Statoil

Stavanger, 19. August 2016. Statoil und seine Partner Wintershall Norge, Idemitsu Petroleum Norge AS und Engie E&P Norge haben dem norwegischen Petroleum Direktorat Ende August ihren Plan zur Entwicklung und zum Betrieb des Byrding Öl- und Gas-Vorkommens in der Nordsee übergeben. Wie das norwegische Energieunternehmen Statoil mitteilte, rechne man mit einer Ausbeute von elf Millionen Barrel Öl-Äquivalent.

Dies sei ein Beispiel dafür, wie ein neuer Fund durch bereits existierende Infrastruktur realisert werden kann“, sagt Torger Rød, Statoil’s Senior Sice President der Projektes. Bei der Entwicklung des Byrding-Vorkommens wird die bereits existierende Plattform Fram H-Nord genutzt, durch die Öl und Gas von Byrding zur Plattform Troll C transportiert werden soll. Hier stehen die Pipelines Mongstad und Kollsnes zur Verfügung. Durch die Nutzung bereits existierenden Infrastruktur ließen sich die Kosten der Erschließung des Byrding-Vorkommens von ursprünglich geschätzten 3.5 Milliarden NOK auf eine Milliarde NOK reduzieren. Das Vorhaben wurde 2005 entdeckt. 2017/2018 sollen täglich 8.000 Barrels Öläquivalent pro Tag gefördert werden. Entsprechend der Pläne der Betreiber soll die Quelle acht bis zehn Jahre lang sprudeln.

„Es ist ausgesprochen positiv, dass Byrding jetzt entwickelt wird und zur Wertschöpfung sowohl für die Gesellschaft insgesamt als auch für die Lizenznehmer beiträgt“, sagt Tomas Mørch, zuständiger Direktor der Regierungsbehörde NPD für die nördliche Nordsee. Er würdigte die Bedeutung der Nutzung der vorhandenen Infrastruktur und die gute Zusammenarbeit aller Player.

Das deutsche Unternehmen Wintershall ist über seine Tochter Wintershall Norge AS mit 25 Prozent an dem Projekt beteiligt.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Featured

UN-Entwicklungsreport: Norwegen weiterhin das Land mit der höchsten Lebensqualität