Kategorie: Wirtschaft und Politik

Peer Gynt Club begeht 30-jähriges Jubiläum in Hamburg

 V.l.n.r.: Rolf Engelhardtsen, Ehrenpräsident Deutsch-Norwegische Handelskammer, Petter Ølberg, Norwegens Botschafter in Deutschland, Corinna Nienstedt, Geschäftsführerin Handelskammer Hamburg, Kai-Axel Aanderud, Vorsitzender Peer Gynt Club, und Detlef Palm, Norwegens Honorarkonsul für Hamburg.
V.l.n.r.: Rolf Engelhardtsen, Ehrenpräsident der Deutsch-Norwegischen Handelskammer, Petter Ølberg, Norwegens Botschafter in Deutschland, Corinna Nienstedt, Geschäftsführerin Handelskammer Hamburg, Kai-Axel Aanderud, Vorsitzender des Peer Gynt Club, und Detlef Palm, Norwegens Honorarkonsul für Hamburg.

Hamburg, 20. September 2018. Am 20. September beging der Peer Gynt Club, eines der größten deutsch-norwegischen Netzwerke, sein 30-jähriges Jubiläum. Über einhundert Mitglieder und deren Geschäftsfreunde nahmen an der Jubiläumsfeier „30 Jahre Peer Gynt Club“ in der Handelskammer Hamburg teil. Petter Ølberg, Norwegens Botschafter in Deutschland, beglückwünschte die Vereinigung zum 30-jährigen Bestehen und würdigte ihren essenziellen Beitrag zum Ausbau der deutsch-norwegischen Beziehungen. Corinna Nienstedt, Geschäftsführerin der Handelskammer Hamburg, begrüßte den Peer Gynt Club in den Räumlichkeiten der Handelskammer und lud ihn ein, auch künftige Festveranstaltungen in dem imposanten Gebäude direkt hinter dem Hamburger Rathaus auszurichten.

Continue reading „Peer Gynt Club begeht 30-jähriges Jubiläum in Hamburg“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Norwegens Chef der Christdemokraten will Sturz der Mitte-Rechts-Regierung

Knut Arild Hareid, Chef der Christdemokratischen Partei KrF in Norwegen, will mehr Wärme in der Gesellschaft©KrF
Knut Arild Hareide, Chef der Christdemokratischen Partei KrF in Norwegen, will mit einem Regierungsrwechsel mehr Wärme in der Gesellschaft bringen©KrF

Oslo, 28. September 2018. Knut Arild Hareide, Vorsitzender der Christlichen Partei Norwegens, KrF, hat am 28. September in einer Rede vor den Landräten der Partei dazu aufgefordert, der Arbeiterpartei ein Angebot zur Zusammenarbeit in der Regierung zu unterbreiten. In den vergangenen fünf Jahren hatte die KrF die konservative Premierministerin Erna Solberg unterstützt. Auf einem Parteitag am 2. November soll die KrF nun aber darüber entscheiden, ob sie mit der sozialdemokratischen Arbeiderpartiet und der Zentrumspartei gemeinsam eine Regierung bilden will. Continue reading „Norwegens Chef der Christdemokraten will Sturz der Mitte-Rechts-Regierung“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Kräftige Erhöhung der Umweltsteuern

Oslo, 27. September 2018, Norwegens Umweltsteuern steigen signifikant. Im vergangenen Jahr erhob der Staat nach Angaben des Statistikbüros SSB Steuern in Höhe von 38,1 Milliarden NOK. Dies entspricht einer Steigerung von 12,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Zuwachs von 22,6 Prozent gegenüber 2016. Continue reading „Kräftige Erhöhung der Umweltsteuern“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Unternehmensberaterin zeigt Kunst in der AHK Norwegen

V.l.: Botschafter Gramsaa, Ina Susanne Bach und Norbert Pestka zur Eröffnung der Ausstellung©Deutsche Botschaft Oslo
Begrüßung der Gäste, v.l.: Botschafter Alfred Grannas, Ina Susanne Bach und Norbert Pestka zur Eröffnung der Ausstellung©Deutsche Botschaft Oslo

Oslo, 20. September 2018. Am 20. September hatten Norbert Pestka, Geschäftsführer der Deutsch-Norwegischen Handelskammer, und Alfred Grannas, neuer deutscher Botschafter in Norwegen, zu einer außergewöhnlichen Vernissage eingeladen. In den Räumen der AHK Norwegen im Drammensveien 111 B  stellte mit Ina Susanne Bach nicht nur eine Künstlerin, sondern auch eine Unternehmensberaterin Werke aus, die die Kunst gezielt als Management-Instrument einsetzt. Continue reading „Unternehmensberaterin zeigt Kunst in der AHK Norwegen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Offshore-Windpark Arkona liefert ersten Strom

44 Windanlagen sind im Windpark Arkona gegenwärtig in Betrieb.©Equinor
44 Windanlagen sind im Windpark Arkona gegenwärtig in Betrieb.©Equinor

Oslo, 24. September 2018. Der Offshore-Windpark Arkona im deutschen Teil der Ostsee hat  die ersten von 60 Turbinen in Betrieb genommen und den ersten Strom in das deutsche Stromnetz eingespeist. Das 385-MW-Projekt wird von einem Joint Venture betrieben, an dem zu je 50 Prozent das deutsche Energieunternehmen E.ON und der norwegischen Energiekonzern Equinor beteiligt sind. Arkona kann nach Fertigstellung Strom für rund 400.000 deutsche Haushalte liefern. Continue reading „Offshore-Windpark Arkona liefert ersten Strom“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Norwegische Digitalisierungs-Experten in München

München, 21 September 2018. Bayern und Norwegen wollen im Bereich Industrie 4.0, Digitalisierung und Forschung stärker zusammenarbeiten. Zu diesen Themen werden in nächster Zeit gleich mehrere Veranstaltungen in München stattfinden.  Continue reading „Norwegische Digitalisierungs-Experten in München“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Ein unscheinbares Rohr für Wärme und Energie in Deutschland Norwegen zwischen dem Glauben an das Erdgas und der Suche nach neuen Geschäftsfeldern

Die Gasaufbereitungsanlage Kårstø ist Start der Pipeline Europipe 2, dies Gas nach Dornum transportiert.©Iljfa C. Hendel
Europipe 2, mit einer Länge von 620 Kilometern die längste der drei Gaspipelines nach Deutschland, am Startpunkt in der Gasaufbereitungsanlage Kårstø ©Iljfa C. Hendel

Es ist nur ein einfaches gelbes Rohr. In der Erdgasaufbereitungsanlage Kårstø in der Gemeinde Tysvær im Westen Norwegens startet die Europipe 2, die Pipeline, die seit 1999 Erdgas aus Norwegen direkt nach Deutschland bringt. Hier wird auch das Erdgas aufbereitet, das durch  die beiden anderen Leitungen, Norpipe und Europipe, nach Emden und Dornum in Ostfriesland  fließt. BusinessPortal Norwegen folgte einer Einladung des Verbandes Zukunft Erdgas e.V. und besuchte gemeinsam mit anderen Journalisten das größte Erdgasaufbereitungswerk Europas und das drittgrößte der Welt. In Oslo luden Unternehmensvertreter und die Staatssekretärin Ingvil Smines Tybring-Gjedde zu Gesprächen über die Perspektiven des Erdgases, den Glauben an den saubersten aller fossilen Brennstoffe und die deutsch-norwegischen Energiebeziehungen. Continue reading Ein unscheinbares Rohr für Wärme und Energie in Deutschland Norwegen zwischen dem Glauben an das Erdgas und der Suche nach neuen Geschäftsfeldern

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Innovation Norway eröffnet Büro in München

Büroeröffnung von Innovation Norway in München v.l.: Petter Ølberg, Botschafter, Manuel Kliese, Director Germany Innovation Norway, Kristin Zwez, Special Advisor Invest in Norway, Innovation Norway, Martin Nietz, Senior Advisor Export Norway, Innovation Norway, Anita Krohn Traaseth, CEO Innovation Norway, Wolfgang Hübschle, stellvertretender Abteilungsleiter Internationalisierung, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie@Innovation Norway
Büroeröffnung von Innovation Norway in München, v.l.: Petter Ølberg, Botschafter Norwegens in Deutschland, Manuel Kliese, Director Germany, Innovation Norway, Kristin Zwez, Special Advisor Invest in Norway, Innovation Norway, Martin Nietz, Senior Advisor, Export Norway, Innovation Norway, Anita Krohn Traaseth, CEO Innovation Norway, Wolfgang Hübschle, stellvertretender Abteilungsleiter Internationalisierung, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie@Innovation Norway

München, 17. September 2018. Innovation Norway hat am 17. September 2018 eine Niederlassung in München eröffnet. Die staatliche norwegische Wirtschaftsförderung will mit diesem Büro norwegische Firmen beim Eintritt in den deutschen Markt begleiten und die Zusammenarbeit deutscher Firmen mit norwegischen Clustern und Organisationen unterstützen. Ein Büro in Hamburg besteht bereits seit 2004.  Continue reading „Innovation Norway eröffnet Büro in München“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Norwegen will Ukraine bei Energiereform unterstützen

Lake Syvash Wind Farm des norwegischen Unternehmens NBT©NBT
Der Windpark Sywaschsee des norwegischen Unternehmens NBT im Süden der Ukraine.©NBT

Oslo/Kiew, 5. September 2018. Norwegens Außenministerin Ine Eriksen Søreide hat sich während ihres Ukrainebesuchs für eine Zusammenarbeit beider Länder im Energiebereich ausgesprochen. Vor allem will Norwegen die Energiereform in der Ukraine unterstützen. Dabei soll das für September geplante Treffen der ukrainisch-norwegischen Regierungskommission der Zusammenarbeit sowie weiteren direkten Kontakten zwischen Regierungsbeamten beider Länder einen bedeutenden Anstoß geben. Continue reading „Norwegen will Ukraine bei Energiereform unterstützen“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher

Norwegens Staatsfonds formuliert Erwartungen als Anleger

Oslo, 5. September 2018. Norges Bank Investment Management fordert Unternehmen auf, die Herausforderungen und Chancen im Zusammenhang mit der nachhaltigen Nutzung des Meeres zu bewältigen. In einem jetzt veröffentlichten Dokument formuliert der Verwalter des Government Pension Fund Global, des norwegischen Staatsfonds, Erwartungen an Unternehmen mit Aktivitäten direkt am oder auf dem Meer als auch an solche mit landbasierten Aktivitäten oder Wertschöpfungsketten, die materiell vom Ozean abhängig sind oder ihn beeinflussen. Unternehmen sollten sicherstellen, dass wesentliche meeresbezogene Risiken und Chancen in die Unternehmensstrategie, das Risikomanagement und das Berichtswesen integriert sind. Continue reading „Norwegens Staatsfonds formuliert Erwartungen als Anleger“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher