Neue Plattform startet zum Johan-Sverdrup-Feld

Die Versorgungs- und Wohnplattform des Johan-Sverdrup-Feldes im Trockendock ©Kværner ASA

Stord, 15. März 2019. Die Versorgungs- und Wohnplattform des Johan-Sverdrup-Feldes startet heute zu ihrem Einsatzort. Es ist die erste Plattform, die vollständig an Land gebaut und als Einheit zum Öl- und Gasvorkommen „Johan-Sverdrup“ transportiert wird. Nach der feierlichen Zeremonie wird sie aus dem Trockendock der Kvaerner Werft in Stord geschleppt und mit dem Schwerlastschiff “Pioneering Spirit” zum Einsatzort gebracht.

Die Plattform wurde von einem Gemeinschaftsunternehmen der Werften Kvaerner und KBR gebaut. Sie wurde termingerecht fertiggestellt und blieb im geplanten Budgetrahmen. Mit 560 Betten ist das Wohnquartier “Johan Sverdrup” das größte seiner Art in Norwegen.

Der aus dem Wasser ragende Teil der ULQ-Plattform (Johan Sverdrup Utility and Living Quarter) war bereits im Oktober 2018 fertiggestellt und wurde am 15. Februar an den Betreiber Equinor übergeben.

„Der Vertrag wurde am 8. Juni 2015, mitten in der Phase des Preisverfalls von Öl und Gas, unterzeichnet. Wir sind mit hohen Ambitionen in Bezug auf Sicherheit, Produktivität und Kostenreduzierung in das Projekt gestartet. Ich bin stolz darauf, dass das gemeinsame Team von Equinor, Kvaernerund KBR diese Ziele erreicht hat“, sagt Karl-Petter Løken, CEO von Kvaerner.

Die Plattform hatte einen Auftragswerk von 6,7 Milliarden NOK. Zu Spitzenzeiten waren an dem Projekt rund 2.000 Personen von Kvaerner, KBR, Leirvik und Subunternehmern beteiligt.



About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer