Letzter Durchbruch beim Follobanen-Tunnel

Die beiden Tunnelbohrmaschinen ©Nicolas Tourren
Geschafft: Die beiden Tunnelbohrmaschinen „Königin Eufemia” und “Königin Ellisiv” haben sich jeweils neun Kilometer durch den Berg gefressen.©Nicolas Tourren

Ski, 26. Februar. Zwei der vier Herrenknecht-Tunnelbohrmaschinen haben heute die letzte Wand im Tunnel des Follobanen-Projektes durchbrochen. Bereits im September vergangenen Jahres hatten die Tunnelbohrmaschinen „Königin Eufemia” und  “Königin Ellisiv” den Durchbruch der ersten Röhre geschafft.

Die 150 -Meter-langen-Tunnelbohrmaschinen mit einem Durchmesser von fast zehn Metern haben jeweils neun Kilometer erfolgreich gebohrt.

Insgesamt war jede Tunnelbohrmaschine in vier Schichten etwa 18.000 Arbeitsstunden im Einsatz. An jeder der Maschinen waren 112 Mitarbeiter in die Produktion und 24 in die Instandhaltung involviert.

Der 20 Kilometer lange doppelröhrige Tunnel ist das Herzstück der neuen Eisenbahnverbindung Østfold Railway von Oslo nach Ski. Die Reisezeit auf der Schiene verkürzt sich mit dem Neubau auf der Strecke um rund die Hälfte, sie wird künftig nur noch elf Minuten betragen. Die Bahnstrecke Richtung Schweden auf der Ostseite des Oslofjords ist für Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h ausgelegt.

Der Ausbau der Bahnstrecke Oslo-Ski ist das größte Infrastrukturprojekt Norwegens.

Im Januar gab die norwegische Bahngesellschaft Bane NOR bekannt, dass die Fertigstellung des Schienenstranges wegen der Insolvenz der Hauptauftraggeber verschoben werden muss. Außerdem braucht das Projekt zusätzliche Mittel.

Das Projekt soll nun erst 2022 statt wie geplant 20121 abgeschlossen werden.

Die vier Tunnelbohrmaschinen, die sich punktgenau durch das Hartgestein gefressen haben, werden jetzt auseinandergenommen, verpackt und per Schiff zurück in das Herrenknecht-Werk nach Schwanau geschickt.

Sehen Sie hier die Maschinen beim Durchbruch: TU.no


Lesen Sie auch

http://www.businessportal-norwegen.com/2019/01/24/bane-nor-braucht-mehr-zeit-und-mehr-geld-fuer-follobanen-projekt/

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer