Implenia gewinnt Auftrag zum Straßen- und Tunnelbau in Norwegen

Dietlikon/Oslo, 7. Februar 2019. Das Schweizer Bauunternehmen Implenia hat in Norwegen einen neuen Auftrag gewonnen. Für die Norwegische Straßenbehörde Staten vegvesen realisiert die Gruppe ein Straßenbauprojekt mit einem Auftragsvolumen von rund NOK 230 Millionen, etwa 23,7 Euro.

Die bestehende Straße zwischen Sumstad und Hongsand ist schmal und aufgrund ihrer Exposition häufig von Lawinenabgängen betroffen. Die neue Straße wird deshalb Als Schutz vor Lawinen auch zwei Tunnel aufweisen, die für eine ganzjährig sichere Nutzung sorgen. Die beiden Tunnel Måvik-Tunnel und Berfjord-Tunnel sind 920 Meter respektive 670 Meter lang. Hinzu kommt ein neu zu erstellender Straßenabschnitt in der Länge von etwas mehr als einem Kilometer. Die Arbeiten am Projekt beginnen noch im Februar 2019 und werden voraussichtlich im Dezember 2020 abgeschlossen sein.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Auftrag erhalten haben“, sagt Audun Aaland, CEO von Implenia Norge. „Implenia kann dabei ihre Kernkompetenzen im Infrastrukturbau erneut unter Beweis stellen. Gleichzeitig leisten wir damit einen Beitrag für eine sichere Nutzung der Verkehrswege.“

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer