Mehr Tempo beim Ausbau der E39 von Kristiansand nach Ålgård

©Nye Veier
©Nye Veier

Oslo, 20.Januar 2019.  Die E39-Projektorganisation des Unternehmens  Nye Veier AS will den Bau mehrerer Straßenabschnitte zwischen Kristiansand und  Ålgård beschleunigt. Die Bauarbeiten zwischen Lyngdal Ost nach Lyngdal West sollen ein Jahr früher starten als geplant.

Der Ausbau der Küstenstraße E39 von Kristiansand nach Ålgård ist in mehrere Abschnitte  unterteilt. Wie Nye Veier mitteilt, könne so bei einigen Teilprojekten früher mit dem Bau begonnen werden. Bis Ende 2020/2021 sollen die Bauarbeiten der Strecke von Herdal bis Røyskår beginnen.

Verkehrsminister Jon Georg Dale hatte am Anfang Oktober 2018 den Beginn der Bauarbeiten für das E39-Projekt zwischen Kristiansand West – Mandal East offiziell eröffnet.

Der Abschnitt von Kristiansand West – Mandal East wird als Autobahn mit einer Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h ausgebaut. Die Strecke umfasst unter anderem den mit vier Kilometern längsten Tunnel im Süden des Landes. Über den Trysfjord wird eine 520 Meter lange Brücke gebaut.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer