Erweiterte norwegische Regierung mit vier Frauen an der Spitze

Olaug Vervik Bollestad, Siv Jensen, Erna Solberg und Trine Skei Grande.©Hans Kristian Thorbjørnsen
V.l.: Olaug Vervik Bollestad, Siv Jensen, Erna Solberg und Trine Skei Grande.©Hans Kristian Thorbjørnsen

Oslo,  22. Januar 2019. Premierministerin Erna Solberg hat am 22. Januar ihre Koalitionsregierung um die Christlich Demokratische Partei erweitert. Alle vier Parteien werden von Frauen geführt: Ministerpräsidentin Erna Solberg (Høyre, Konservative Partei), Finanzministerin Siv Jensen (FrP, Progressive Partei), Ministerin für Kultur und Gleichheit Trine Skei Grande (V, Liberale Partei), und Landwirtschaftsministerin Olaug Vervik Bollestad (KrF, Christdemokratische Partei).

“Ich bin sehr froh, zum ersten Mal seit 1985 eine nicht-sozialistische Mehrheitsregierung zu bilden. Die Tatsache, dass jetzt vier Frauen die Koalition leiten, ist Ausdruck der starken Position der Frauen in der norwegischen Gesellschaft”, sagte Premierministerin Erna Solberg. Weibliche Führung sei heute so selbstverständlich wie einst männliche Führung. Kjell Ingolf Ropstad (33) wurde zum Minister für Kinder und Familie ernannt.

Aktuelle Zusammensetzung der norwegischen Regierung, bestehend aus Vertretern der Parteien Høyre (H), Fortschrittspartei (FrP), Venstre (V), Christdemokratische Partei ((KrF):

Premierministerin
Erna Solberg (H)

Finanzministerin
Siv Jensen (FrP)

Ministerin für Kultur und Gleichstellung der Geschlechter
Trine Skei Grande (F)

Ministerin für Landwirtschaft und Ernährung
Olaug Vervik Bollestad (KrF)

Minister für Wissen und Integration
Jan Tore Sanner (H)

Verkehrsminister
Jon Georg Dale (FrP)

Ministerin für Kommunalverwaltung und Modernisierung
Monica Mæland (H)

Gesundheitsminister
Bent Høie (H)

Außenministerin
Ine Eriksen Søreide (H)

Industrieminister
Torbjørn Røe Isaksen (H)

Arbeit und soziale Angelegenheiten
Anniken Hauglie (H)

Verteidigungsminister
Frank Bakke-Jensen (H)

Senioren und Gesundheitsminister
Åse Michaelsen (FrP)

Minister für Klima und Umwelt
Ola Elvestuen (V)

Digitalisierungsminister
Nikolai Astrup (H)

Ministerin für Forschung und Hochschulbildung
Iselin Nybø (V)

Minister für Justiz und Einwanderung
Tor Mikkel Wara (FrP)

Fischereiminister
Harald Tom Nesvik (FrP)

Minister für Erdöl und Energie
Kjell-Børge Freiberg (FrP)

Ministerin für Sozialschutzmaßnahmen
Ingvil Smines Tybring-Gjedde (FrP)

Entwicklung
Dag Inge Ulstein (KrF)

Kinder- und Familienminister
Kjell Ingolf Ropstad (KrF)

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer