Norwegen 2018 mit stabil hohen Gasexporten nach Europa

Start der Gaslieferungen nach Europa in der Aufbereitungsanlage Kårstø©
Start der Gaslieferungen nach Europa in der Aufbereitungsanlage Kårstø©Ilja C. Hendel

Oslo, 10. Januar 2019. Norwegen lieferte im vergangenen Jahr 114,2 Milliarden Kubikmeter Gas durch das Pipelinesystem nach Europa. Das ist nach dem Rekordjahr 2017 die zweitgrößte Liefermenge. Sie entspricht der neunfachen norwegischen Wasserkraftproduktion.

“Dies zeigt, dass norwegisches Gas für die europäischen Verbraucher als attraktive und zuverlässige Energiequelle gilt”, sagt Frode Leversund, CEO von Gassco.

2018 wurde ein neuer Rekord für die Sommerlieferungen nach Europa aufgestellt. Von Mai bis August flossen 36,8 Milliarden Kubikmeter Gas durch das Pipelinenetz.

“Die Verfügbarkeit von Gas im Verkehrssystem lag im Jahr 2018 bei über 99 Prozent. Darauf sind wir sehr stolz. Norwegisches Gas hat viele Wettbewerbsvorteile, dazu gehört, dass das integrierte Transportsystem mit Prozessanlagen und Terminals reibungslos läuft und die geringsten Auswirkungen auf das Klima hat”, so Leversund weiter.

Die Lieferungen von flüssigem Nassgas (NGL) und Kondensat aus den Verarbeitungsbetrieben in Kårstø und Kollsnes (über Vestprosess) und Nyhamna beliefen sich 2018  auf 10,3 Millionen Tonnen.

Gassco ist der Betreiber des norwegischesn Pipelinenetzes. Das Unternehmen trägt Gassco die Gesamtverantwortung für den Betrieb und die Entwicklung der Infrastruktur im Auftrag der Eigentümer . 

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer