Hohes Wachstum der Öl- und Gasproduktion von 2020 bis 2023

2018 erteilte Lizenzen für Explorationsbohrungen und Produktion©NPD
2018 erteilte Lizenzen für Explorationsbohrungen und Produktion©NPD

Oslo, 10. Januar 2019. Nach einem leichten Rückgang im Jahr 2019 wird die Öl- und Gasproduktion auf dem norwegischen Kontinentalschelf von 2020 bis 2023 wieder steigen.Die Gesamtproduktion wird sich dann dem Rekordjahr 2004 nähern, prognostiziert das Norwegian Petroleum Directorate (NPD). Die Gesamtinvestitionen in laufende und neue Feldentwicklungsprojekte werden in diesem Jahr einen Höhepunkt erreichen.

„Das Aktivitätsniveau im norwegischen Schelf ist hoch. Die Produktionsprognosen für die nächsten Jahre sind vielversprechend und bilden die Grundlage für erhebliche Einnahmen sowohl für die Unternehmen als auch für die norwegische Gesellschaft. Es besteht erhebliches Interesse an der Suche nach Öl und Gas “, sagt NPD-Generaldirektor Bente Nyland.

Die Explorationsaktivität war im vergangenen Jahr erheblich höher als in den beiden Jahren zuvor. Die Anzahl der Explorationsbohrungen hat dramatisch zugenommen, 87 neue Produktionslizenzen wurden vergeben, was einen neuen Rekord darstellt.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr elf Entdeckungen mit einer vorläufigen Ressourcenschätzung von 82 Millionen Standard Kubikmeter erzielbarer Öläquivalente (oe) gemacht. Dies ist mehr als in den drei vorangegangenen Jahren.

„Die hohe Explorationsaktivität beweist, dass das norwegische Schelf attraktiv ist. Das sind gute Neuigkeiten! Das Ressourcenwachstum auf diesem Niveau reicht jedoch nicht aus, um ein hohes Produktionsniveau nach 2025 aufrechtzuerhalten. Daher müssen rentablere Ressourcen nachgewiesen werden, und die Uhr tickt “, sagt Nyland.

Nach NPD-Angaben befinden sich  fast zwei Drittel der unentdeckten Ressourcen in der Barentssee. Dieser Bereich werde für die langfristige Aufrechterhaltung einer hohen Produktion wichtig sein.

„In der nächsten Zeit werden mehr Kapazitäten in Pipelines und anderen Infrastrukturen für Gas verfügbar sein. Dies bedeutet, dass es attraktiver ist, nach Gas zu suchen, und es ist wichtig, dass die Branche diese Chance nutzt “, so Nyland weiter.

Zum Jahresende befanden sich auf dem norwegischen Schelf insgesamt 83 Felder in der Produktion. Aasta Hansteen  wurde 2018 in Betrieb genommen. Gleichzeitig mit der Inbetriebnahme von Aasta Hansteen nahm die Polarled-Pipeline den Betrieb auf, um Gas in die Prozessanlage in Nyhamna im Kreis Møre og Romsdal zu leiten. Aasta Hansteen und Polarled stellen im nördlichen Teil des Norwegischen Meeres eine neue Infrastruktur bereit und eröffnen damit neue Möglichkeiten in diesem Teil des Schelfs.

Die Unternehmen haben im vergangenen Jahr Pläne für die Entwicklung und den Betrieb (PDOs) für drei neue Projekte vorgelegt, während neun Pläne genehmigt wurden. Sieben der Pläne beziehen sich auf Feldentwicklungen im Zusammenhang mit der vorhandenen Infrastruktur.

Die Investitionen auf dem norwegischen Schelf lagen im Jahr 2018 ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres. Einige der laufenden Entwicklungen, angeführt von Johan Sverdrup und Johan Castberg, werden 2019 zu einem deutlichen Wachstum beitragen.

Wie das NPD mitteilt, habe die  Industrie in den letzten Jahren gute Arbeit hinsichtlich Kostenkontrolle und Effizienz geleistet, was zu einer erheblichen Senkung der Explorations-, Entwicklungs- und Betriebskosten geführt habe. Dies sei wichtig, um sicherzustellen, dass das norwegische Schelf wettbewerbsfähig ist und über ein gutes Ressourcenmanagement verfügt.

„Ein niedrigeres Kostenniveau spiegelt sich auch in den genehmigten neuen Projekten wider. Dies sind Projekte, die sowohl für die Unternehmen als auch für die norwegische Gesellschaft rentabel sind. Das generelle Szenario ist, dass die neuen Entwicklungsprojekte mit deutlich niedrigeren Ölpreisen als dem aktuellen Niveau rentabel sind “, sagt Nyland.

Finden Sie hier den gesamten Bericht (in englischer Sprache).

Hier können Sie den Bericht als pdf herunterladen.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer