E.ON kann Windpark in Birkenes bauen

Oslo, 21. Dezember 2018. Das norwegische Ministerium für Petroleum und Energie hat die Vergabe einer Lizenz bestätigt, die E.ON Wind Norway im Dezember 2017 vom Direktorat für Wasserressourcen und Energie zum Bau von Windkraftanlagen in den Gebieten Oddeheia und Bjelkeberget in der Kommune Birkenes erhalten hatte. Die Entscheidung des Norges vassdrags- og energidirektorat (NVE) war von Natur- und Outdoor-Organisationen sowie von Nachbarn der Windkraftanlage wegen möglicher Zerstörung der Artenvielfalt durch die Windkraftanlagen angefochten worden.

Aufgrund der Beschwerden wurden weitere Untersuchungen zur Biodiversität durchgeführt. Als Begründung für die Bestätigung der Lizenz erklärte das Ministerium für Petroleum und Energie, dass mit einer guten Detailplanung wertvolle und anfällige Lebensräume und Sümpfe mit wichtigen Wildgebieten für große Vögel weitgehend erhalten werden können.

Die Stadtverwaltung von Birken stehe dem Bau der Windanlage positiv gegenüber und auch die Entwicklung der lokalen Wirtschaft sei sehr wichtig. Es werde erwartet, dass die Anlage positive Auswirkungen sowohl für Grundbesitzer als auch für lokale Unternehmen hat, so das Ministerium. Man sei zu dem Schluss gekommen, dass die Vorteile der Entwicklung mögliche Schäden und Nachteile des Projekts deutlich übersteigen. Die Grundlage für die Erteilung einer Lizenz sei daher gegeben.

Der Windpark soll jährlich etwa 290 Gigawattstunden (GWh) erzeugen. Damit können rund 14.500 Haushalten mit sauberer Energie versorgt werden.

Lesen Sie hier die Begründung der Entscheidung (in norwegischer Sprache).

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× ©Visit Norway Featured

Ryfastløpet – der weltweit erste Halbmarathon unter dem Meer