Neue Bahntrasse zwischen Larvik und Porsgrunn offiziell eröffnet

Unter den sieben Tunneln und zehn Brücken auf der Strecke befindet sich die 436 Meter lange Halvannet-Brücke©Hans Morten Tamnes.
Durch sieben Tunneln und über zehn Brücken, unter anderem die 436-Meter-lange-Halvannet-Brücke, führt neue ausgebaute Strecke.©Hans Morten Tamnes

Larvik, 28. September 2018. Norwegens Verkehrsminister Jon Georg Dale eröffnete am 28. September die zweispurige Eisenbahnstrecke zwischen Larvik und Porsgrunn. Mit der Erweiterung des Schienenstrangs auf zwei Gleise wurde die Fahrzeit um 20 Minuten auf nur zwölf Minuten reduziert.

„Als die Eisenbahn 1881 errichtet wurde und man in einer Stunde und vier Minuten die Strecke zwischen Porsgrunn und Larvik zurücklegte, war das eine Revolution. Wenn die Reisezeit heute auf zwölf Minuten sinkt, ist das vielleicht keine Revolution, aber zumindest eine bedeutende Entwicklung“, sagte Dale.

Die Strecke war bereits am 7. August fertiggestellt worden. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember bleibt es bei der alten Fahrzeit. Danach werde sich auch die Fahrzeit zwischen Oslo S und Skien um 27 Minuten verkürzen.

Die Eröffnungszeremonie fand am Bahnhof Larvik statt. Mit der Green Departure Flag winkte Verkehrsminister Jon Georg Dale die Gästen aus dem Zug, um in Porsgrunn zu feiern.©Anne Mette Storvik, Bane NOR.
Die Eröffnungszeremonie fand am Bahnhof Larvik statt. Mit der Green Departure Flag winkte Verkehrsminister Jon Georg Dale die Gästen aus dem Zug, um in Porsgrunn zu feiern.©Anne Mette Storvik, Bane NOR.

Wie Bane Nor mitteilt, handele es sich bei dem Abschnitt um eine High-Tech-Verbindung. Der Zug passiert auf der 22,5-Kilometer-langen Strecke sieben Tunneln und zehn Brücken, unter anderem die 436 Meter lange Halvannet-Brücke. Die Strecke ist für eine Geschwindigkeit von 250 Kilometern pro Stunde ausgelegt. Die Investitionen betrugen 7,4 Milliarden NOK.

Der Ausbau der Strecke ist Teil des InterCity-Projektes, mit dem eine engere Verbindung zu den östlichen Regionen Norwegens hergestellt werden soll.

Die Vestfoldbanen wurde in den letzten Jahren schrittweise mit modernen Doppelgleisen ausgestattet. Bis 2025 sollen die Strecken Drammen – Kobbervikdalen und Nykirke – Barkåker zweigleisig befahrbar sein. Damit verkürzen sich die Reisezeiten zwischen  Oslo und Tønsberg erheblich. Ein Ausbau der Strecke  Tønsberg – Sandefjord – Larvik ist ebenfalls geplant.

 

 

 

 

 

 

 

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher