Höchstes Holzhaus der Welt in Brumunddal kurz vor der Fertigstellung

Brumunddal, 11. September 2018. Es geht voran mit dem höchsten Holzhaus der Welt. Die Firma MOELVEN INDUSTRIER ASA, verantwortlich für den Bau des Rekordhauses, lässt Interessierte mit Erfahrungsberichten, neuen Fotos und Videos auf der Homepage am Wachsen von Mjøstårnet, so der Name des Hauses, teilhaben. Im März 2019 soll das Gebäude fertiggestellt sein.Mjøstårnet wird mit 81 Metern das höchste Holzgebäude der Welt. Es wird eine Gesamtfläche von etwa 11.300 Quadratmetern haben mit Wohnungen, Hotel, Büros, Restaurants und Gemeinschaftsräumen. Zusätzlich beherbergt das 18-stöckige Gebäude eine Schwimmhalle von ca. 4.700 Quadratmetern.
Mjøstårnet wird Moelvens zweiter Weltrekord in Bezug auf hohe Holzbauten sein. Im Jahr 2014 wurde das Wohnhaus Treet in Bergen fertiggestellt. Das Bauwerk mit einer Höhe von 51 Metern auf 14 Stockwerken wurde zunächst im Werk in Moelv montiert und anschließend zur Endmontage zur Baustelle transportiert.
Mit Mjøstårnet wird jedoch eine andere Montagetechnologie angewendet.  Hier werden die fertig bearbeiteten Holzbalken  ohne jegliche Versuchsanordnung direkt zur Baustelle transportiert und müssen dort millimetergenau passen. Das sei Genauigkeit auf die Spitze getrieben, sagt Rune Abrahamsen, Direktor von Moelven Limtre. Es gebe keinen Spielraum für Fehler in der Baugruppe. Das Prinzip sei fast wie Lego für Erwachsene.
Diese Bauweise stellt nach Angaben des Unternehmens auch sicher, dass der Bau von Mjøstårnet viel schneller vonstatten geht als mit der herkömmlichen Montageart. Die mehrere hundert Brettschichtholzbalken wurden innerhalb von nur zehn Monaten verbaut. Diese Montageart sei sehr effizient und werde der neue Standard für Brettschichtholzstrukturen, sagt Abrahamsen.
Die eigentliche Montage erfolgt mit einem großen Kran auf der Baustelle. Es wurde kein Außengerüst verwendet. Nachdem die Brettschichtholzstruktur in Position gebracht war, wurden jeweils vier bis fünf Stockwerke gleichzeitig hochgezogen.
“Es ist ein unglaubliches Gefühl zuzusehen, wie fast 20 Meter des Gebäudes in einem Zug hochgezogen werden. Sowohl das Gebäude als auch unser Stolz wachsen im Tandem zusammen“, sagt Lars Ivar Lindberg, Montageleiter von Moelven Limtre.
Investor des Gebäudes ist AB invest AS, Hamar. Hent AS, Heimdal, ist der Projektentwickler und Auftragnehmer. Entworfen wurde das Gebäude von Voll Arkitekter AS, Trondheim. Moelven Limtre AS, Moelv, ist als Subunternehmer verantwortlich für die Installation aller Holzkonstruktionen.Das Beratungsunternehmen Sweco führt für Moelven das Strukturdesign durch.
Der Vertrag von Hent AS beläuft sich auf ca. 500 Millionen NOK ohne Mehrwertsteuer. Für Moelven Limtre beläuft sich der Vertrag mit Hent AS auf 47 Millionen NOK ohne Mehrwertsteuer. Dies ist einer der größten Aufträge von Moelven Limtre.
Bei dem für das Holzhaus verwendeten Brettschichtholz handelt es sich um Holz, das gehobelt und dann zu starken Stützen und Balken verklebt wurde. Brettschichtholz kann in verschiedene Formen, zum Beispiel Bögen, geformt werden. Es kann in gleicher Weise wie Beton und Stahl als Hauptstruktur verwendet werden. Als Baumaterial ist Brettschichtholz nach Angaben des Unternehmens kostengünstig, feuerbeständig, stark und biegsam.

Der Name Mjøstårnet setzt sich aus Mjøsa, so heißt der See, an dem das Haus steht, und tårnet, der Turm, zusammen.

Foto: Moelven

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher