Siemens unterzeichnet Vereinbarung mit erstem Subunternehmer für Bahnprojekt

Arild Borgersen, Direktor bei Nettpartner AS, und ©Siemens
Lars Johan Andresen, CEO von Siemens Mobility, und Arild Borgersen, Direktor bei Nettpartner AS, bei der Vertragsunterzeichnung ©Siemens

Oslo, 10. August 2018. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Bane NOR bei der Entwicklung der neuen digitalen Eisenbahn ERTMS hat Siemens Mobility eine Vereinbarung mit dem ersten Subunternehmer, Nettpartner AS, für die Installation technischer Ausrüstungen geschlossen. Die Arbeiten werden noch in diesem Jahr beginnen.

In das Projekt, das über eine Laufzeit von 16 Jahren implementiert werden soll, werden bis zu einhundert Installationsexperten eingebunden sein, teilt Siemens mit. Siemens Mobility brauche daher mehrere Partner, die notwendigen Verträge sollen noch 2018 unterzeichnet werden.

„Bei der Mitgestaltung der Zukunft der Bahn setzen wir auf zuverlässige und innovative Lösungen für die Umsetzung des Projektes. Wir brauchen zusätzliche Ressourcen mit soliden technischen Installationskenntnissen. Das haben wir bei Nettpartner gefunden“, sagt Lars Johan Andresen, CEO von Siemens Mobility.

Nettpartner AS ist ein norwegisches Unternehmen, das 2006 gegründet wurde und ca. 500 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen baut, betreibt und wartet Strom-, Glasfaser- und Schieneninfrastruktur. Nettpartner verfügt über Abteilungen und Ressourcen in ganz Norwegen mit starken lokalen Kenntnissen. Für die Zusammenarbeit am Bahnprojekt mit Siemens wurde eine eigene Abteilung eingerichtet.

Nettpartner biete nach Angaben von Siemens eine effiziente und intelligente Projektumsetzung. Unter anderem würden innovative digitale Tools verwendet, mit denen Siemens Mobility papierlos in der Projektumsetzung arbeiten kann. Dies erhöhe die Qualität und die Effizienz des Projekts.

„Die Zusammenarbeit zwischen Siemens Mobility und Nettpartner beginnt sofort. Bereits im Herbst dieses Jahres werden an vier Standorten erste Installationsarbeiten für einen Feldtest einiger Komponenten der Lieferung gestartet. Wir freuen uns auf eine enge und spannende Zusammenarbeit in der Zukunft“, sagte Arild Borgersen, CEO von Nettpartner AS.

Im April 2018 hatte Siemens einen Vertrag mit Bane NOR über die Lieferung eines digitalen Signal- und Sicherheitssystems für die Eisenbahn in ganz Norwegen unterzeichnet. Das Abkommen beinhaltet den Wiederaufbau von 375 Bahnhöfen und die Installation von Infrastruktur auf 4.200 Kilometern Eisenbahnstrecken. Der Wert des Vertrags mit Bane NOR beläuft sich auf ca. 7,5 Milliarden NOK. Die Fertigstellung ist für 2034 geplant.

Lesen Sie auch

Größter Technologievertrag mit Siemens unterzeichnet

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher