Schwedische Telia Company übernimmt Norwegen-Geschäft von TDC

Die Firma Telia hat ihre Wurzeln in Schweden und Finnland, heute ist das Unternehmen in den nordischen Ländern fest verwurzelt.  Im Jahr 2015 hat der Verwaltungsrat entschieden, die Präsenz in der Region Eurasien Schritt für Schritt zu reduzieren, um sich voll auf die Kernmärkte konzentrieren zu können. Das Unternehmen betreibt das zweitgrößte Glasfasernetz der Welt.©Telia
Die Firma Telia hat ihre Wurzeln in Schweden und Finnland, heute ist das Unternehmen in den nordischen Ländern fest verwurzelt. Im Jahr 2015 hat der Verwaltungsrat entschieden, die Präsenz in der Region Eurasien Schritt für Schritt zu reduzieren, um sich voll auf die Kernmärkte konzentrieren zu können. Das Unternehmen betreibt das zweitgrößte Glasfasernetz der Welt.©Telia

Oslo, 17. Juli 2018.  Das schwedische Telekom-Unternehmen Telia Company baut sein Engagement in Norwegen weiter aus. Für 21 Milliarden NOK (2,22 Milliarden Euro) übernimmt Telia das norwegische Geschäft des dänischen Telekom-Anbieters TDC, TDCs norwegische Aktivitäten umfassen GET, einen führenden Glasfaser- und TV-Anbieter, und das B2B-Geschäft von TDC. Telia Company will sein Mobilfunknetz mit dem TV- und Festnetz-Service von GET kombinieren, um ein starker Herausforderer auf dem norwegischen Markt zu werden, teilt Telia mit.

518.000 Haushalten und Unternehmen sind in Norwegen an das Glasfasernetz von GET angeschlossen, mehr als eine Million Privat- und Geschäftskunden nutzen täglich die TV- und Breitbanddienste. Das TDC-B2B-Geschäft in Norwegen ist ebenfalls Teil der Transaktion.

Die Übernahme stärke die Position von Telia Company auf dem norwegischen Markt und positioniere das Unternehmen als starken Herausforderer im Bereich Mobile, TV und Breitband, erklärt Telia.

„Mit großer Begeisterung und Engagement geben wir die Vereinbarung zur Übernahme von GET und TDC Norway bekannt. Es wird einen führenden konvergenten Betreiber sowohl für Verbraucher als auch für Unternehmen in Norwegen schaffen, der auf dem Markt mit vielen attraktiven und neuen Produkten und Dienstleistungen konkurrieren kann. Diese Transaktion ist vorteilhaft für die norwegischen Kunden und die Gesellschaft. Wir bauen ein großartiges Unternehmen mit leidenschaftlichen Mitarbeitern auf, in das wir massiv in unser Mobilfunknetz investiert haben, das jetzt 98 Prozent des Landes abdeckt. Als Teil der Telia Company wird GET weiterhin in den Ausbau von Breitband und Glasfaser investieren“, sagt Johan Dennelind, Präsident und CEO von Telia Company.

Im Jahr 2017 meldeten GET und TDC Norway einen Umsatz von vier Milliarden NOK und einen EBITDA von 1,7 Milliarden NOK. Die Telia Company erwartet, bis zum Jahr 2021 Synergieeffekte in Höhe von 0,6 Milliarden NOK. Wie Telia weiter informiert, werde die Übernahme in den Jahren 2019 und 2020 Integrationskosten von ca. 200 Millionen NOK pro Jahr verursachen.

Die Übernahme von GET und TDC Norway unterliegt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden und wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 abgeschlossen sein.

TDC Norway hat seinen Hauptsitz in Oslo und beschäftigt insgesamt 870 Mitarbeiter.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher