EU-Datenschutzrichtlinie ab 20. Juli auch in Norwegen gültig

Oslo, 10. Juli 2018. Am 20. Juli tritt in Norwegen das neue EU-Gesetz über personenbezogene Daten in Kraft. Das teilte das norwegische Justizministerium mit. Damit wird die EU-Datenschutzrichtlinie (DSGVO) in Norwegen umgesetzt.

Im Mai hatte das norwegische Parlament Storting ein neues Personeninformationsgesetz  zur Umsetzung der EU-Datenschutzbestimmungen in Norwegen verabschiedet. Am 15. Juni beschloss das Kabinett, dass das neue Gesetz über personenbezogene Daten an dem Tag in Norwegen in Kraft  tritt, an dem der Beschluss zur Umsetzung der Verordnung in das EWR-Abkommen Gültigkeit hat.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher