Chinesische Firma BYD stattet Oslo mit Elektro-Gelenkbussen aus

Zwei elektrische Gelenkbusse des chinesischen Unternehmend BYD sind bereits in Oslo im Einsatz.©BYD
Zwei elektrische Gelenkbusse des chinesischen Unternehmens BYD sind bereits in Oslo im Einsatz.©BYD

Schiedam, 5. Juli 2018. Das chinesische High-Tech-Unternehmens BYD hat einen Auftrag zur Lieferung von 42 elektrischen Gelenkbussen an die norwegische Hauptstadt Oslo gewonnen. Besteller ist die Nobina AB, das größte Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs in der nordischen Region. Bereits seit vergangenem Dezember fahren zwei elektrische Gelenkbusse von BYD in der norwegischen Hauptstadt. Die Busse sollen im zweiten Quartal 2019 ausgeliefert werden. 

22 der neuen Fahrzeuge werden ab dem 1. Juli 2019 in Lillestrøm, Sørum und Fet eingesetzt. Sie fahren auf der Linie 100, die den Busterminal Kjeller-Oslo bedient.  20 Elektrobusse werden ab Frühjahr auf der Linie 31 zwischen Grorud und Snarøya in Betrieb gehen. Damit wird die Linie mit insgesamt 22 emissionsfreien Bussen bedient. Zwei Busse sind auf der Strecke bereits im Einsatz.

Oslo ist im kommenden Jahr European Green Capital 2019.  Dann will die Stadt ein umweltfreundliches öffentliches Verkehrssystem präsentieren. Oslo ist schon heute ein Pionier der Elektrifizierung im Transportsektor.  Gegenwärtig fahren in Oslo sechs Elektrobusse. Bis 2019 sollen 70 emissionsfreie Busse im Einsatz sein. Auch soll 2019 die erste elektrische Fähren eingesetzt werden.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher