Vertrag über Naval Strike Missiles für Norwegen und Deutschland unterzeichnet

Der Bau von Naval Strike Missiles ist Teil des Vertrages zur strategischen Partnerschaft zwischen Deutschland und Norwegen beim Bau von U-Booten©Kongsberg
Die gemeinsame Entwicklung und der Bau von Naval Strike Missiles ist Teil des Vertrages zur strategischen Partnerschaft zwischen Deutschland und Norwegen beim Bau von U-Booten©Kongsberg

Kongsberg, 20. Juni 2018. Das norwegische Unternehmen Kongsberg Defence & Aerospace AS hat einen Vertrag mit der Norwegischen Behörde für Verteidigungsgüter im Wert von 220 Millionen NOK für eine Kooperationsvereinbarung über die Naval Strike Missile (NSM) geschlossen.

Die norwegische Regierung hatte im Februar 2017 die strategische Zusammenarbeit mit Deutschland beim Erwerb neuer U-Boote angekündigt. Teil dieses Vertrages ist die Absicht Deutschlands, Raketensysteme von Kongsberg für seine Marine zu erwerben. Norwegen und Deutschland werden in einer langfristigen Entwicklung der NSM für ihre Schiffe zusammenarbeiten. Dieser Vertrag ist die erste Phase dieser Kooperation und hat eine Laufzeit von einem Jahr.

“Dieser Vertrag ist ein wichtiger Meilenstein in einer langfristigen norwegisch-deutschen Raketenkooperation. Das NSM ist ein Produkt der einzigartigen Dreieckskooperation zwischen der Verteidigungsindustrie, dem FFI (Forsvarets Forskningsinstitut) und den Streitkräften”, sagt Eirik Lie, Präsident von Kongsberg Defence & Aerospace AS.

Kontakt:
Øyvind Kolset, Executive Vice President Raketensysteme,
Kongsberg Defence & Aerospace AS
Mobil:  +47 930 57 412.

Lesen Sie auch

Startschuss für Beginn der Marine-Kooperation

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× SiliciumX nennen die Forscher das Material, das die Batterieproduktion revolutionieren soll©IET Featured

Norwegische Forscher knacken Batterie-Code