Drohnen sechs Monate zwischen Bodø und den Lofoten im Einsatz

Saglider sind eine Reihe von autonomen Unterwasserfahrzeugen (AUV) oder Unterwassergleitern, die zur kontinuierlichen Langzeitmessung ozeanographischer Parameter entwickelt wurden.© Cyprus Subsea Consulting and Services (CSCS).
Seaglider sind autonomen Unterwasserfahrzeugen (AUV) oder Unterwassergleiter, die zur kontinuierlichen Langzeitmessung ozeanographischer Parameter entwickelt wurden.©Cyprus Subsea Consulting and Services (CSCS).

Kongsberg, 14. Mai 2018. Drei See-Gleiter, autonome Wasserfahrzeuge des norwegischen Technologiekonzerns Kongsberg Maritime,  untersuchen sechs Monate lang die Beschaffenheit des Meeres, die Umweltbedingungen und die Tierwelt zwischen Bodø und den Lofoten. Die Drohnen starteten im März dieses Jahres und sollen Daten über eines der fischreichsten Gebiete an der norwegischen Küste liefern. Sie werden bis Mitte September auf dem norwegischen Schelf bis zum Rand des Festlandsockels, im Vestfjord und außerhalb der Lofoten und Vesterålen unterwegs sein.

Die drei Drohnen, ein Unterwasser-Gleiter von Kongsberg Maritime, eine Boje von Offshore Sensing und ein von Maritime Robotics betriebener Wellen-Gleiter, sind Teil des GLIDER-Projektes, das vom norwegischen Forschungsrat (Norges forskningsråd) und ConocoPhillips finanziert wird. Sie sind extrem energieeffizient und nutzen Wellen, Wind, Sonnenenergie und den Auftrieb im Wasser zur Energiegewinnung. Die Drohnenplattformen werden von Land aus programmiert und gesteuert.

Illustration des Einsatzes der drei Drohnen©Konsgeberg
3d-Visualisierung  des Einsatzes der drei Drohnen©Kongsberg Maritime AS

Der Einsatz dieser Drohnen ermöglicht die kontinuierliche Aufzeichnung von Wetterdaten, Wellenhöhe, Meeresströmungen, Temperatur, Salzgehalt sowie Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalt in den Wassermassen. Darüber hinaus werden Informationen zu Algen, Zooplankton, Fischen, Fischbrut und der Anzahl der Meeressäuger aufgezeichnet.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× SiliciumX nennen die Forscher das Material, das die Batterieproduktion revolutionieren soll©IET Featured

Norwegische Forscher knacken Batterie-Code