Norwegischer Staatsfonds GPFG 2017 mit über 13 Prozent Rendite

Pressekonferenz zur Vorstellung des Jahresberichts des GPFG
Pressekonferenz zur Vorstellung des Jahresberichts des GPFG©www.norges-bank.no/

Oslo, 27. Februar 2018.  Der Government Pension Fund Global, der norwegische Staatsfonds, erzielte im vergangenen Jahr einen Gewinn von 1,028 Milliarden NOK, was einem Return of Investment von 13,7 Prozent entspricht. “Der Vorstand ist sehr zufrieden, dass die Renditen sowohl 2017 als auch über einen längeren Zeitraum hinweg gut höher gewesen sind als die Renditen des Referenzindex”, sagte Øystein Olsen, Vorstandsvorsitzender der Norges Bank, auf der Pressekonferenz zur Vorstellung des Jahresberichtes 2017.

Aktienanlagen erzielten eine Rendite von 19,4 Prozent, nicht börsennotierte Immobilienanlagen erzielten 7,5 Prozent und festverzinsliche Anlagen 3,3 Prozent. Die Gesamtrendite des Fonds lag damit um 0,7 Prozentpunkte über der Rendite des Referenzindex.

Die kumulierte Rendite des Fonds hat seit seiner Einrichtung 4.000 Milliarden NOK erreicht. Davon wurden im vergangenen Jahr – wie Norges Bank mitteilt einem sehr starken Jahr für den Fonds – eine von vier Kronen erwirtschaftet. “Unsere Aktieninvestments erzielten mit einer Rendite von fast 20 Prozent erneut den höchsten Ertrag”, sagt Yngve Slyngstad, CEO der Norges Bank Investment Management.

Die Norwegische Krone schwächelte im vergangenen Jahr gegenüber verschiedenen Währungen, was den Wert des Fonds um 15 Milliarden NOK erhöhte. 61 Milliarden NOK wurden 2017 aus dem Fonds entnommen.

Zum 31. Dezember 2017 hatte der Government Pension Fund Global einen Marktwert von 8.488 Milliarden NOK, wovon 66,6 Prozent in Aktien, 2,6 Prozent in nicht börsennotierte Immobilien und 30,8 Prozent in festverzinsliche Wertpapiere investiert waren.

 

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Norwegens Gemeinschaftsstand zur SMM 2018©BPN Featured

Elektrisch, autonom und zukunftssicher