Norwegische Investmentbank Pareto übernimmt equinet Bank AG aus Frankfurt/Main

Mit der Übernahme soll der Grundstein für die weitere Internationalisierung der mittelständisch geprägten Investmentbank gelegt werden. Pareto Securities mit Hauptsitz in Oslo, Norwegen, ist eine unabhängige Investmentbank mit einer führenden Position im Markt für Finanzdienstleistungen in den nordischen Ländern. Die Investmentbank beschäftigt weltweit mehr als 400 Mitarbeiter und ist Teil der Pareto-Gruppe, die über ein Eigenkapital von rund 700 Mio. Euro verfügt.

„Mit dem Zusammenschluss der equinet Bank mit Pareto stellen wir wichtige Weichen für die weitere Unternehmensentwicklung. Durch die Zugehörigkeit zu einer global agierenden Bankengruppe können wir unseren Kunden einen deutlich breiteren und internationalen Markt- und Produktzugang bieten“, erklärt Lutz Weiler, Vorstandsvorsitzender der equinet Bank AG.

Die nach Übernahme unter dem Namen Pareto Securities AG firmierende deutsche Einheit will sich weiterhin auf den deutschen Small- und Mid-Cap-Markt konzentrieren. Die bisherige Niederlassung von Pareto Securities in Frankfurt werde in die deutsche Gesellschaft integriert. „Wir haben in letzter Zeit in unser Research- und Sales-Team sowie unsere CRM- und IT-Systeme investiert. Als leistungsstarker Corporate Broker sind wir in einem sich wandelnden Markt sehr gut aufgestellt und bieten hier unseren Unternehmenskunden einen attraktiven Kapitalmarktzugang. Wir möchten unseren Marktanteil nun sukzessive ausbauen und dies in Deutschland weiter als eigenständige Einheit mit zusätzlichem Personal, einem erweiterten Deal Flow und größerer Platzierungskraft in Angriff nehmen“, so Weiler.

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× SiliciumX nennen die Forscher das Material, das die Batterieproduktion revolutionieren soll©IET Featured

Norwegische Forscher knacken Batterie-Code