Norwegen weltweit an der Spitze bei Aus- und Weiterbildung

Genf, 13. September 2017. Norwegen ist das Land, das sich weltweit am besten um die Aus- und Weiterbildung seiner Bevölkerung kümmert und liegt dementsprechend auf Platz eins bezüglich der Verfügbarkeit von gut ausgebildeten Arbeitskräften. Im jetzt erschienenen Human Capital Report 2017 des World Economic Forum führt das Land den Human Capital Index vor Finnland und der Schweiz.
Die Bewertung des Human Capital Index erfolgt auf einer Scala von 0 bis 100, untergliedert in verschiedene Altersklassen und Kriterien.
Weltweit werden nur 62 Prozent des Human Capitals entwickelt beziehungsweise 38 Prozent der Talente werden vergeudet, heißt es in dem Bericht. Nur 25 Länder nutzen mehr als 70 Prozent des Human Capitals für ihre Entwicklung. Algeria (112), Tunesien (115) und Morocco (118), Mauretanien (129) und Jemen (130) bilden weltweit die Schlusslichter bezüglich Aus- und Weiterbildung.

Die Top-Ten des Human Capital Index:
1. Norwegen
2. Finnland
3. Schweiz
4. USA
5. Dänemark
6. Deutschland
7. Neuseeland
8. Schweden
9. Slowenien
10. Österreich

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× SiliciumX nennen die Forscher das Material, das die Batterieproduktion revolutionieren soll©IET Featured

Norwegische Forscher knacken Batterie-Code