Aktuelle Daten Gesundheitswirtschaft

Die norwegischen Gesundheitsbehörden planen den Aus- und Neubau mehrerer Krankenhäuser und wollen 2016 rund 8,7 Mrd. nkr investieren. Ein Großteil davon wird voraussichtlich in Baumaßnahmen fließen, erhebliche Summen aber auch in moderne IKT- (2,0 Mrd. nkr) und medizintechnische Ausrüstungen (1,5 Mrd. nkr). Zu den wesentlichen Wachstumsmotoren zählen neben dem Bau von Krankenhäusern vor allem Ersatzbeschaffungen und die technologische Entwicklung. Norwegens Markt für Medizintechnik schätzten Fachleute 2015 auf gut 10,6 Mrd. nkr. Bis 2019 wird ein mittleres Wachstum von 3,5 bis 4,5% pro Jahr erwartet. Während bei Hilfsmitteln nur mit einem mittleren Plus von 2,5% gerechnet wird, soll das Wachstum bei anderen medizinischen Geräten etwa doppelt so hoch ausfallen.

Lesen Sie den ganzen Bericht hier.

Quelle: Wirtschaftstrends Jahresmitte 2016, gtai

About businessportalnorwegen

View all posts by businessportalnorwegen →

× Jacques Miniane bei der Präsentation des IWF-Reports zu Norwegen Jacques Miniane bei der Präsentation des IWF-Reports zu Norwegen©Finanzministerium Norwegen Featured

IWF sieht gesunde Erholung der norwegischen Wirtschaft